Im Mai 2012 wurde der internationale Standard für Business Continuity Management (BCM) veröffentlicht. Ziel eines Managementsystems nach ISO 22301 ist es, die Risiken einer Unterbrechung des Geschäftsbetriebes zu reduzieren welche existenzgefährdend sein können.

Eindeutige Anforderungen für die Planung, Einrichtung und Durchführung eines dokumentierten Kontinuitätsmanagementsystems sind in der zwischenzeitlich aktualisierten ISO 22301:2019 dargelegt. Diese Norm ist relativ allgemein gehalten und ermöglicht so, dass sie von Unternehmen und Organisationen egal welcher Mitarbeiterzahl oder Branche angewendet werden können.

Ihre interessierten Parteien stellen entsprechende Anforderungen an Sie?

Sorgen Sie mit einem Business Continuity Managementsystem für Transparenz und reduzieren sie Ihr Unternehmensrisiko.

Die Stärken der DMSZ und deren Auditoren
  • Partnerschaftliche Zusammenarbeit
  • Hohe Sach- und Fachkompetenz
  • Kooperation und Vertraulichkeit
  • Langjährige Berufs- bzw. Auditierungserfahrung
  • Hohe Qualifikationen durch ständige Aus- und Weiterbildungen
  • International anerkannte Kompetenzen

Getreu unserem Motto „Audits mit Kompetenz und Leidenschaft“